Was Sie schon immer wissen wollten...

  • Die politisch korrekte Bezeichnung für den Gehörlosen ist nicht taubstumm, sondern gehörlos oder taub.
  • Gehörlose kommunizieren in Gebärdensprache.
  • Seit dem Bundesgleichstellungsgesetz von 2002 ist die Gebärdensprache als vollwertige Sprache, die alle linguistischen Merkmale dafür aufweist, anerkannt.
  • Gebärdensprache ist nicht international. Jedes Land besitzt seine eigene nationale Gebärdensprache.
  • Das Erlernen der Gebärdensprache erfordert soviel Zeit wie das Erlernen einer anderen Fremdsprache.
  • Man kann alles in Gebärdensprache ausdrücken, auch abstrakte Inhalte.
  • Gebärdensprachdolmetscher haben die Aufgabe, mit größter Genauigkeit von der Lautsprache in die Gebärdensprache bzw. von der Gebärdensprache in die Lautsprache zu übertragen.